Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Im Weiher 1

72270 Baiersbronn-Obertal

Tel. 07449 / 294

info@schuetzenverein-obertal.de

www.schuetzenverein-obertal.de

 

Hier finden sie die Berichte, die in der Presse veröffentlicht wurden

 

Berichte LG-Runden 2019 / 2020

 

Oktober 2019:

Die Luftgewehrrunden sind wieder gestartet. Im ersten Wettkampf der Kreisoberliga unterlag Obertal 1 dem Gegner aus Bösingen deutlich mit 1:4 Punkten. Einzig Sven Burkhardt auf Position drei war seinem Gegner haushoch überlegen und konnte somit einen Punkt für seine Mannschaft erzielen. Trotz guter Ergebnisse war auf den vorderen Positionen kein Punkt zu holen. Die Ergebnisse: Marion Tarcan-Koenig 364, Peer Pohl 352, Sven Burkhardt 341, Karlheinz Faißt 298 und Martin Schulze 284 Ringe.

Ebenfalls unterlegen ist die in die Pokalrunde A aufgestiegene Mannschaft Obertal 1 gegen Dietersweiler mit 1409:1439 Ringen. Die Ergebnisse: Peer Pohl 364, Marion Tarcan-Koenig 363, Achim Lutz 361, Ulrich Hofmuth 321 und Siegfried Hofmuth 316 Ringe.

 In der Pokalrunde B hatte Obertal 2 ebenfalls das Nachsehen gegen den Nachbarn aus Mitteltal und unterlag deutlich mit 1196:1360 Ringen. Die Ergebnisse: Reiner Faißt 315, Willi Burkhardt 311, Susanne Maser 295, Rudolf Burkhardt 275 und Ulli Schmelzle 253 Ringe.

Das fünfte vereinsinterne „Saukopfschießen“ gewann Ibo Tarcan. 15 weitere Personen konnten sich über zahlreiche Sachpreise freuen. Die Teilnehmerzahl war sehr erfreulich und eine Steigerung zu den vorangegangenen Jahren.

Im zweiten Wettkampf der Kreisoberliga gab es für die Obertaler Schützen trotz ansprechender Leistungen eine deutliche 0 : 5 Niederlage in Huzenbach. Dabei lagen in drei Duellen nur 2 bis 4 Ringe zwischen den Duellpartnern. Auch drei Saisonbestleistungen wurden erzielt, die jedoch leider keine Punkte brachten. Deshalb können die Schützen mit ihren erzielten Ergebnissen dennoch zufrieden sein. Die Einzelergebnisse: Marion Tarcan-Koenig 372, Achim Lutz 357, Peer Pohl 351, Sven Burkhardt 347 und Ulrich Hofmuth 336 Ringe.

 

 

 

Berichte LG-Runden 2018 / 2019

 

März 2019:

Baiersbronn-Obertal.  Die Luftgewehrrunden sind beendet. Während Obertal 2 deutlich gegen Glatten 3 mit 1195 : 1363 Ringen unterlag, feierte die erste Mannschaft gegen eine unvollständige Freudenstädter Mannschaft einen 1347 : 712 Sieg. Dieser Tagessieg war jedoch nebensächlich, da die Mannschaft ihren ersten Tabellenplatz sicher ins Ziel brachte und zudem gegen den Letztplatzierten der A-Klasse weitere Ringe gut machte. Dies bedeutet, dass Obertal 1 auch den Aufstieg in die höhere Klasse geschafft hat und nach sieben Jahren in die A-Klasse zurückkehrt. Diesen Erfolg feierte die Mannschaft mit einer kleinen Siegesfeier im Schützenhaus. Die Ergebnisse: Obertal 1: Marion Tarcan-Koenig 363, Peer Pohl 353, Uli Hofmuth 322, Siegfried Hofmuth 309, Martin Schulze 304, Niklas Fahrner 301 und Karlheinz Faißt 298 Ringe. Obertal 2: Willi Burkhardt 311, Rudolf Burkhardt 307, Reiner Faißt 303, Susanne Maser 274, Vroni Günter 269 und Ulli Schmelzle 237 Ringe.

Mit einer unerwartet knappen 2:3 Niederlage gegen die favorisierten Bösinger beendete die erste Mannschaft die Kreisoberliga. Gegen den starken Gegner wurde auf Punkte auf den hinteren Positionen spekuliert. Dies ging jedoch nicht ganz auf. Während Sven Burkhardt auf Position 5 seine Gegnerin klar im Griff hatte ( 331 : 304 ) und sich einen Punkt holte, gab Uli Hofmuth auf Position 4 gegen seinen starken Gegner einen Punkt ab ( 322 : 353 ). Ebenso erging es Achim Lutz auf Position 3, der bis zur Hälfte des Wettkampfes noch in Führung lag ( 345 : 357 ). Peer Pohl hingegen dominierte seinen Gegner über den kompletten Kampf und holte verdient den zweiten Punkt für Obertal ( 360 : 349 ). So musste die Entscheidung auf der ersten Position fallen. Trotz eines unerwartet starken Wettkampfes wurde Marion Tarcan-Koenig von ihrer Gegnerin noch in ein Stechen gezwungen ( 373 : 373 ), welches sie unglücklich mit 7 : 9 Ringen verlor. Somit gingen die Punkte nach Bösingen.

Unser Bild zeigt die siegreiche erste Mannschaft der Pokalrunde B.

 

 

Februar 2019:

 Langsam naht sich das Ende der Luftgewehrsaison. Beide Mannschaften der Pokalrunde B fuhren ihr bisher schlechtestes Ergebnis ein. Obertal 1 reichte es mit 1370 : 1283 Ringen dennoch zu einem Sieg auf dem Kniebis. Damit bleibt die Mannschaft einen Wettkampf vor Schluss Tabellenführer und kann sich nach wie vor Hoffnungen auf den Aufstieg machen. Es schossen: Peer Pohl 364, Marion Tarcan-Koenig 356, Niklas Fahrner 326, Ulrich Hofmuth 324, Siegfried Hofmuth 322 und Martin Schulze 309 Ringe.

Die zweite Mannschaft unterlag mehr als deutlich mit 1155 : 1355 Ringen den Gästen aus Bösingen. Es schossen Reiner Faißt 312, Rudolf Burkhardt 304, Willi Burkhardt 300, Vroni Günter 239 und Ulli Schmelzle 235 Ringe.

Eine durchaus auch in dieser Höhe erwartete, am Ende jedoch unglückliche 1 : 4 Niederlage setzte es für die erste Mannschaft der Kreisoberliga. Wenngleich die Glattener nicht ihren besten Tag hatten, so reichte es für die Mannschaft trotz ordentlicher Ergebnisse nicht zum Sieg. Sven Burkhardt auf Position 5 unterlag seinem Gegner mit nur einem Ring, Achim Lutz auf zwei mit vier Ringen und Christian Grosek auf vier nur mit fünf Ringen. Einzig Peer Pohl auf Position drei konnte mit drei Ringen Vorsprung einen Ehrenpunkt mit ins Murgtal nehmen. Frontschützin Marion Tarcan-Koenig vergab nach langer Führung im letzten Schuss ihren Sieg und musste durch Ringgleichheit ins Stechen. Dieses verlor sie mit 8 : 9 Ringen. Die Ergebnisse: Marion Tarcan-Koenig 358, Achim Lutz 351, Peer Pohl 357, Christian Grosek 351 und Sven Burkhardt 349 Ringe.

Das Jugendtraining ist donnerstags ab 18.30 Uhr im Schützenhaus. Kinder und Jugendliche ab ca. 10 Jahren sind herzlich willkommen. Weitere Infos auf unserer Homepage www.schuetzenverein-obertal.de.

 

 

Januar 2019:

Baiersbronn-Obertal. Die Luftgewehrmannschaften starteten entspannt ins neue Jahr. Die erste Mannschaft der Kreisoberliga hatte einen neutralen Kampf ohne Gegner und konnte so sein Stammpersonal schonen und neue Schützen in der Mannschaft ausprobieren. Es schossen Achim Lutz 361, Peer Pohl 363, Ulrich Hofmuth 347, Martin Schulze 290 und Niklas Fahrner 303 Ringe.

 

In der Pokalrunde B dominierte die erste Mannschaft den Nachbarn aus Mitteltal mit 1405 : 1258 Ringen und blieb damit an der Tabellenspitze. Das ausgegebene Saisonziel des Aufstiegs in die A-Klasse bleibt damit in Reichweite. Die Einzelergebnisse: Marion Tarcan-Koenig 359, Peer Pohl 358, Karlheinz Faißt 357, Ulrich Hofmuth 331, Siegfried Hofmuth 329 und Martin Schulze 291 Ringe.

 

Die zweite Mannschaft zeigt sich in leicht ansteigender Form, verlor aber dennoch mit 1177 : 1233 gegen den Tabellennachbarn aus Tumlingen. Die Ergebnisse: Rudolf Burkhardt 312, Reiner Faißt 294, Susanne Maser 291, Willi Burkhardt 280 und Ulli Schmelzle 243 Ringe.

 

Das Jugendtraining ist donnerstags ab 18.30 Uhr im Schützenhaus. Kinder und Jugendliche ab ca. 10 Jahren sind herzlich willkommen. Weitere Infos auf unserer Homepage www.schuetzenverein-obertal.de.

 

 

 

Dezember 2018:

Baiersbronn-Obertal. Zum Jahresende durften sich die ersten Luftgewehrmannschaften nochmals über je einen Sieg freuen. Die zweite Mannschaft musste leider wieder eine Niederlage einstecken.

In der Pokalrunde B gelang Obertal 1 ein deutlicher 1398 : 1294 Sieg über Freudenstadt. Damit belegt man am Ende der Hinrunde nach wie vor den ersten Tabellenplatz und hat weiter die Möglichkeit zum Aufstieg in die A-Klasse. Die Einzelergebnisse: Marion Tarcan-Koenig 365, Peer Pohl 363, Ulrich Hofmuth 344, Karlheinz Faißt 326, Niklas Fahrner 314 und Martin Schulze 297 Ringe.

Obertal 2 unterlag Glatten 3 mit 1175 : 1231 Ringen. Die Einzelergebnisse: Willi Burkhardt 310, Reiner Faißt 308, Rudolf Burkhardt 285, Susanne Maser 272, Vroni Günter 259 und Ulli Schmelzle 227 Ringe.

Einen auf den vorderen Positionen hart umkämpften 4:1 Sieg feierte Obertal 1 in der Kreisoberliga gegen Lützenhardt. Auch durch etwas chaotische Zustände am Wettkampfabend ließen sich die Schützen nicht aus der Ruhe bringen. Während auf Position 5 Sven Burkhardt ganz überlegen seinen Punkt holen konnte, konnte Karlheinz Faißt auf Position 4 ohne Druck seinen Wettkampf bestreiten, da Lützenhardt hier einen Ausfall zu beklagen hatte. Der eingesprungene Ulrich Hofmuth auf Position 3 brachte souverän seine Schüsse ins Ziel und konnte seinen Gegner mit 11 Ringen Vorsprung bezwingen. Auf den vorderen Positionen ging es dagegen sehr eng zur Sache. Im Duell auf Position 2 unterlag Peer Pohl seinem Gegner trotz sehr gutem Ergebnis denkbar knapp mit zwei Ringen. Für die anwesenden Zuschauer entwickelte sich das Frontduell zu einem wahren Krimi. Während Marion Tarcan-Koenig stark in den Wettkampf startete und dann zunehmend abbaute, war bei ihrem Gegenüber genau das Gegenteil der Fall. Letztlich musste der letzte Schuss die Entscheidung bringen, welcher auch noch fast gleichzeitig abgefeuert wurde. Da beide Schützen mit einer 10 endeten, konnte Marion Tarcan-Koenig einen Ring Vorsprung ins Ziel retten und diesen Krimi zu ihren Gunsten entscheiden. Die Ergebnisse: Marion Tarcan-Koenig 368, Peer Pohl 363, Ulrich Hofmuth 345, Karlheinz Faißt 335 und Sven Burkhardt 342 Ringe.

In den Weihnachtsferien findet kein Jugendtraining statt. Wir wünschen all unseren Mitgliedern und Fans geruhsame Festtage und alles Gute für das Neue Jahr.

 

 

 

November 2018:

Baiersbronn-Obertal. Die Luftgewehrmannschaften mussten im weiteren Verlauf der Saison einige Niederlagen einstecken. In der Kreisoberliga wurden gleich zwei Wettkämpfe hoch verloren, eine weitere Niederlage setze es für die zweite Mannschaft in der Pokalrunde B. Einzig die erste Mannschaft der Pokalrunde B konnte gewinnen und sich an der Tabellenspitze etwas festsetzen.

 

Der KOL-Wettkampf der ersten Mannschaft gegen Dietersweiler 1 zeigte ein insgesamt schwaches Niveau beider Mannschaften auf den vorderen Positionen. Somit wurden leider entscheidende Einzelpunkte liegen gelassen. Einzig Christian Grosek auf Position 3 hatte mit seinem Ergebnis noch Glück und konnte den einzigen Punkt der Obertäler erzielen. Trotz guter Ergebnisse von Michaela Buck und Sven Burkhardt war ihnen kein Punkt gegönnt und die Mannschaft musste sich 1:4 geschlagen geben. Die Einzelergebnisse: Marion Tarcan-Koenig 351, Peer Pohl 347, Christian Grosek 342, Michaela Buck 346 und Sven Burkhardt 338 Ringe.

 

Trotz Leistungssteigerung im nächsten Wettkampf gegen Grüntal, setzte es eine, auch in dieser Höhe erwartete, 0:5 Niederlage. Dies gab der Mannschaft die Möglichkeit, ihren Jungschützen Martin Schulze in diesem System einmal einzusetzen. Trotz des für ihn ungewohnten Modus konnte er seine Leistung abrufen und sich ins Team einfinden. Die Ergebnisse: Marion Tarcan-Koenig 364, Peer Pohl 359, Christian Grosek 356, Sven Burkhardt 331 und Martin Schulze 298 Ringe.

 

In der Pokalrunde B gelang der ersten Mannschaft gegen die Gäste aus Kniebis ein deutlicher 1412 : 1298 Sieg. Die Einzelergebnisse: Karlheinz Faißt 371, Marion Tarcan-Koenig 353, Peer Pohl 346, Ulrich Hofmuth 342, Niklas Fahrner 312 und Siegfried Hofmuth 307 Ringe.

 

Der zweiten Mannschaft erging es genau andersrum. Sie wurde auswärts in Bösingen mehr als deutlich mit 1187 : 1360 Ringen bezwungen. Einzig Reiner Faißt gelang es die 300er-Marke zu übertreffen. Die Ergebnisse: Reiner Faißt 314, Willi Burkhardt 299, Susanne Maser 295, Rudolf Burkhardt 279, Vroni Günter 242 und Ulli Schmelzle 207 Ringe.

 

 

Oktober 2018:

Baiersbronn-Obertal. Die Luftgewehrmannschaften der Pokalrunde B starteten unterschiedlich in die Saison. Obertal 1 gewann knapp mit 1381 : 1356 Ringen gegen den Nachbarn aus Mitteltal, während die zweite Mannschaft gegen Tumlingen 2 mit 1192 : 1331 Ringen unterging. Die Einzelergebnisse, Obertal 1: Marion Tarcan-Koenig 359, Peer Pohl 348, Karlheinz Faißt 347, Siegfried Hofmuth 327, Niklas Fahrner 291 und Martin Schulze 270 Ringe. Obertal 2: Willi Burkhardt 324, Reiner Faißt 312, Susanne Maser 283, Rudolf Burkhardt 272, Vroni Günter 269 und Ulli Schmelzle 241 Ringe.

Das vereinsinterne Saukopfschießen konnte dieses Jahr Martin Schulze gewinnen. Neben der Saukopfscheibe gewann er eine Schlachtplatte an unserer Metzgersupp Ende des Monats. Weitere Sachpreise gingen an Thomas Holzmann, Ibo Tarcan, Rudolf Burkhardt, Christine Faißt, Sascha Müller, Roland Fahrner, Reiner Faißt, Marion Tarcan-Koenig, Lukas Schulze, Achim Lutz, Sven Burkhardt, Thomas Gaiser, Ludwig Braun, Manfred Schulze und Ulli Schmelzle.  

Das diesjährige Preisschießen hatte deutlich weniger Gäste als im Vorjahr. Kurzerhand bildeten die Schützen selbst noch Mannschaften und duellierten sich in einer für sie fremden Disziplin – dem aufgelegten Schießen mit Vereinsluftgewehren. So manch neues Talent konnte hierbei entdeckt werden. In der Einzelwertung gewann Thomas Gaiser vor Vroni Günter und Tobias Müller. Bei den Jugendlichen unter 14 Jahren gewann Elias Tarcan vor Stephanie Gaiser und Levin Tarcan. Den schönsten Zehner schoss Stephanie Gaiser und wurde dafür mit einem Sachpreis belohnt. Bei den Mannschaften gewannen die Schorle-Bockler ( Rainer Klumpp, Achim Lutz, Thomas Gaiser) vor Triple-B ( Sven Burkhardt, Rudolf Burkhardt, Ludwig Braun) und Königreich Weiher ( Anna-Lisa Müller, Sascha Müller, Reiner Faißt). Die Festscheibe gewann Thomas Holzmann.

 

September 2018:

Baiersbronn-Obertal. Die Luftgewehrrunden sind wieder gestartet. Während in der Pokalrunde noch kein Wettkampf stattfand, war die erste Mannschaft in der Kreisoberliga bereits in Huzenbach am Start und konnte einen knappen 3:2 Sieg erringen. Während die vorderen Positionen ihre Punkte liegen ließen, punkteten die Positionen drei bis fünf. Michaela Buck, Peer Pohl und Sven Burkhardt fuhren ungefährdet die Punkte ein. Die Einzelergebnisse: Marion Tarcan-Koenig 370, Achim Lutz 358, Michaela Buck 354, Peer Pohl 362 und Sven Burkhardt 344 Ringe.

 

 

 

Berichte LG-Runde 2017 / 2018

März 2018:

 

Die Wettkämpfe der Luftgewehrrunden sind beendet. In der Pokalrunde mussten sich beide Mannschaften in ihrem letzten Wettkampf geschlagen geben. Obertal 1 unterlag knapp mit 1361 : 1381 Ringen in Tumlingen, konnte aber am Ende den zweiten Tabellenplatz belegen. Die Ergebnisse: Marion Tarcan-Koenig 368, Peer Pohl 343, Karlheinz Faißt 334, Siegfried Hofmuth 316, Niklas Fahrner 309 und Martin Schulze 273 Ringe.

 

Obertal 2 unterlag sehr deutlich in Lützenhardt mit 1168 : 1424 Ringen. Leider belegt die Mannschaft auch nach Rundenende den letzten Tabellenplatz. Die Ergebnisse: Reiner Faißt 311, Willi Burkhardt 292, Vroni Günter 287, Ulli Schmelzle 278, Susanne Maser 276 und Gerhard Mast 264 Ringe.

 

In der Kreisoberliga machte es die erste Mannschaft noch einmal sehr spannend und erkämpfte sich mit einer Saisonbestleistung eine ganz knappe 2:3 Niederlage gegen die favorisierten Gegner aus Glatten. Nur zwei Ringe auf Position 1 fehlten letztlich zum Überraschungssieg. Durch die knappe Niederlage machte man aber einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt und belegt am Ende Rang 6 der Tabelle. Während Peer Pohl auf Position fünf einen mehr als deutlichen Sieg einfuhr (357:308), unterlagen Karlheinz Faißt und Ulrich Hofmuth ihren Gegnern klar. Auf den vorderen Plätzen wurde es derweil sehr eng. Während Achim Lutz auf Position zwei noch mit knappen drei Ringen seinen Gegner besiegte, unterlag Frontfrau Marion Tarcan-Koenig ihrem Gegner mit nur einem einzigen Ring. Die Ergebnisse: Marion Tarcan-Koenig 362, Achim Lutz 254, Ulrich Hofmuth 342, Karlheinz Faißt 346 und Peer Pohl 357 Ringe.

 

 

Februar 2018:

 

Die Wettkämpfe der Luftgewehrrunden gingen im neuen Jahr weiter. In der Pokalrunde gelangen der ersten Obertaler Mannschaft zwei Siege, die zweite Mannschaft hatte einen neutralen Kampf und musste eine Niederlage einstecken.

 

Obertal 1 gewann gegen Mitteltal 1 mit 1374:1292 Ringen. Die Ergebnisse: Karlheinz Faißt und Marion Tarcan-Koenig 359, Peer Pohl 357, Martin Schulze 299 und Niklas Fahrner 289 Ringe. Der Wettkampf gegen Glatten 3 endete 1392:1297 Ringen und festigte einen Wettkampf vor Schluss den zweiten Tabellenplatz in der Pokalrunde B. Die Ergebnisse: Marion Tarcan-Koenig 369, Karlheinz Faißt 351, Peer Pohl 345, Ulrich Hofmuth 327, Siegfried Hofmuth 314, Martin Schulze 310 und Niklas Fahrner 296 Ringe.

 

Im neutralen Kampf erzielte Obertal 2 1228 Ringe. Die Ergebnisse: Reiner Faißt 318, Rudolf Burkhardt 315, Willi Burkhardt 300 und Vroni Günter 295 Ringe. Der Wettkampf gegen Kniebis ging mit 1224:1275 Ringen verloren. Die Ergebnisse: Susanne Maser 313, Reiner Faißt 311, Willi Burkhardt 303, Vroni Günter 297, Gerhard Mast 277, Rudolf Burkhardt 273 und Ulli Schmelzle 257 Ringen.

 

In der Kreisoberliga musste mit Ulrich Hofmuth ein Schütze des erweiterten Kaders einspringen, der sich aber gut ins Team integrieren konnte. Dennoch unterlag Obertal 1 knapp mit 2:3 gegen Dietersweiler. Einzig die Positionen 2 und 4 in Person von Achim Lutz und Karlheinz Faißt konnten ihre Duelle gewinnen. Die Ergebnisse: Christian Grosek 353, Achim Lutz 351, Peer Pohl 324, Karlheinz Faißt 353 und Ulrich Hofmuth 349 Ringe.

 

 

 

Dezember 2017:

 

Die Wettkämpfe der Luftgewehrrunden gingen weiter. In der Pokalrunde gelangen der ersten Obertäler Mannschaft zwei Siege, die zweite Mannschaft musste zwei Niederlagen einstecken. Obertal 1 gewann gegen Glatten 3 mit 1361:1276 Ringen. Die Ergebnisse: Karlheinz Faißt 363, Marion Tarcan-Koenig 355, Peer Pohl 350, Siegfried Hofmuth 293, Niklas Fahrner 284 und Martin Schulze 280 Ringe. Der Wettkampf gegen Tumlingen 2 endete 1391:1378 Ringen. Die Ergebnisse: Marion Tarcan-Koenig 363, Karlheinz Faißt 361, Peer Pohl 338, Siegfried Hofmuth 329, Niklas Fahrner 298 und Martin Schulze 282 Ringe.

 

Die zweite Mannschaft unterlag Kniebis mit 1216:1272 Ringen. Die Ergebnisse: Reiner Faißt 327, Willi Burkhardt 305, Rudolf Burkhardt 302, Susanne Maser 282, Gerhard Mast 251, Vroni Günter 241 und Ulli Schmelzle 233 Ringe. Im Wettkampf gegen Lützenhardt lief leider gar nichts zusammen und es setzte eine deutliche 1141:1433 Heimniederlage. Die Ergebnisse: Reiner Faißt 294, Rudolf und Willi Burkhardt je 291, Vroni Günter 265 und Ulli Schmelzle 125 Ringe.

 

In der Kreisoberliga unterlag Obertal 1 knapp mit 2:3 gegen Huzenbach. Einzig die Positionen 3 und 4 in Person von Michaela Rühling und Peer Pohl konnten ihre Duelle knapp gewinnen. Die Ergebnisse: Christian Grosek 364, Marion Tarcan-Koenig 360, Michaela Rühling 353, Peer Pohl 351 uns Karlheinz Faißt 320 Ringe.

 

Im Heimwettkampf gegen die Sgi Grüntal-Frutenhof setzte es ersatzgeschwächt eine sehr deutliche 0:5 Niederlage. Auf keiner einzigen Position konnte man dem Gegner jemals gefährlich werden. Die Ergebnisse: Marion Tarcan-Koenig 347, Peer Pohl 356, Karlheinz Faißt 348, Sven Burkhardt 334 und Ibo Tarcan mit einem abgebrochenen Wettkampf 9 Ringe.

 

Im darauf folgenden Heimwettkampf gegen den Tabellennachbarn Glatten 2 gelang dann aber wieder ein sehr umkämpfter deutlicher 4:1 Sieg. Einzig Michaela Rühling auf Position zwei musste sich ihrem Gegner geschlagen geben. Frontfrau Marion Tarcan-Koenig, Achim Lutz auf Position 3 und Peer Pohl auf Position 4 hatten dabei nur wenige Ringe Vorsprung, während Karlheinz Faißt auf Position 5 einen souveränen Sieg einfuhr. Die Ergebnisse: Marion Tarcan-Koenig 352, Michaela Rühling 338, Achim Lutz 355, Peer Pohl 342 und Karlheinz Faißt 359 Ringe.

 

Unser Jubiläumsjahr ist nun beendet und es findet in den Weihnachtsferien kein Jugendtraining statt. Wir wünschen unseren Schützen, Mitgliedern und Freunden frohe Weihnachten und alles Gute fürs Neue Jahr.

 

 

 

Oktober 2017:

Die Luftgewehrrunden sind wieder gestartet. Während in der Pokalrunde noch kein Wettkampf stattfand, waren es in der Kreisoberliga bereits zwei. Im Auswärtskampf in Bösingen unterlag die von Christian Grosek angeführte Mannschaft mit 1:4 Punkten. Dem neu in die Mannschaft gekommenen Karlheinz Faißt gelang auf Position fünf der Ehrenpunkt für Obertal. Es schossen Christian Grosek 368, Achim Lutz 349, Sven Burkhardt 344, Peer Pohl 332 und Karlheinz Faißt 337 Ringe.

Im zweiten Kampf empfingen die Obertäler die Schützen aus Lützenhardt und erreichten einen knappen 3:2 Sieg. Im ersten Durchgang konnten auf den Positionen vier und fünf durch Karlheinz Faißt und Peer Pohl gleich beide Punkte mit deutlichen Siegen über die Gegner gewonnen werden. Im zweiten Durchgang wurde es dann jedoch spannend. Auf Position drei unterlag Sven Burkhardt ganz knapp seinem Gegner, Frontfrau Marion Tarcan-Koenig erging es ebenso. So lag es an Achim Lutz auf Position zwei, den Wettkampf zu entscheiden. Nervenstark sicherte er sich im letzten Schuss einen Ring Vorsprung und holte den Siegpunkt ins Obertal. Es schossen Marion Tarcan-Koenig 354, Achim Lutz 356, Sven Burkhardt 325, Karlheinz Faißt 351 und Peer Pohl 356 Ringe.

 

Die Pokalrunde ist nun ebenfalls gestartet. Obertal 1 traf auswärts  im Lokalderby auf den Nachbarn Mitteltal und konnte knapp mit 1356 : 1332 Ringen gewinnen. Die Ergebnisse: Marion Tarcan-Koenig 358, Peer Pohl 338, Karlheinz Faißt 335, Uli Hofmuth 325, Siegfried Hofmuth 304 und Martin Schulze 281 Ringe. Obertal 2 startet ohne Gegner und erzielte 1142 Ringe. Die Ergebnisse: Willi Burkhardt 301, Gerhard Mast 282, Rudolf Burkhardt 280, Susanne Maser 279, Vroni Günter 251 und Ulli Schmelzle 242 Ringe.

 

 

Berichte LG-Runde 16/17:

18.03.2017

 

Auch die Luftgewehrschützen der Pokalrunde haben ihre Saison beendet. Leider blieben beide Mannschaften ohne Sieg. Obertal 1 unterlag Freudenstadt mit 1300 : 1380 Ringen und belegt am Ende Tabellenplatz 6. Die Einzelergebnisse: Peer Pohl 347, Ulrich Hofmuth 346, Siegfried Hofmuth 327 und Niklas Fahrner 280 Ringe.

Obertal 2 unterlag Tumlingen mit 1237 : 1346 Ringen und belegte am Ende Tabellenplatz 8. Die Ergebnisse: Susanne Maser 325, Rudolf Burkhardt und Reiner Faißt 307, Willi Burkhardt 298,  Vroni Günter 283 und Ulli Schmelzle 240 Ringe.

Unsere Jahreshauptversammlung findet am Samstag, 01.04.2017, um 19:00 Uhr im Schützenhaus statt. Auf der Tagesordnung stehen: 1. Begrüßung und Bericht des ersten Vorsitzenden, 2. Ehrungen, 3. – 6. Berichte des Schießleiters, Jugendleiters, Schatzmeisters und der Kassenprüfer, 7. Anträge, 8. Entlastung des Schützenmeisteramts und 9. Verschiedenes. Anträge müssen bis zum 26.03. schriftlich beim Vorsitzenden eingereicht werden.

 

 

 

12.03.2017

Die Kreisoberliga ist beendet. In Lützenhardt musste die Mannschaft noch einmal all ihr Können und ihre Nervenstärke unter Beweis stellen, ehe sie einen knappen 3:2 Sieg gegen den Tabellennachbarn ins Obertal holen konnte. In der Abschlusstabelle zog Obertal somit noch an Glatten vorbei und belegte letztlich den fünften Rang. Peer Pohl an Position fünf gelang sein zweiter Sieg in dieser Saison, Sven Burkhardt verlor auf Position vier. Das nun folgende darf als einmalig und historisch bezeichnet werden. Die vorderen drei Paarungen fanden nach den regulären 40 Schuß keinen Sieger und mussten allesamt bei einem Zwischenstand von 1:1 ins Stechen. Auf Kommando wurde nun ein Schuß pro Person abgegeben, bei dem es um alles ging. Frontfrau Marion Tarcan-Koenig unterlag knapp mit 9:10, Christian Grosek (9:8) und der im Stechen erfahrene Achim Lutz (10:9) konnten die Zitterpartie letzten Endes für Obertal entscheiden. Die Ergebnisse: Marion Tarcan-Koenig 356 (9), Christian Grosek 356 (9), Achim Lutz 339 (10), Sven Burkhardt 327 und Peer Pohl 327 Ringe.

Über die gesamte Saison führt Achim Lutz die interne Siegquote mit 80 % an, gefolgt von Christian Grosek (66,6 %) und Marion Tarcan-Koenig (42,8 %), die als einzigste an allen Wettkämpfen teilnehmen konnte. Allen Stammschützen gelang im Laufe der Saison mindestens ein Sieg, Ersatzmann Peer Pohl kam letztlich sogar bei fast allen Wettkämpfen zum Einsatz und erreichte zwei Siegpunkte. Zum Schluss standen vier Mannschaftssiege drei Niederlagen entgegen und die Mannschaft platzierte sich im Mittelfeld der Tabelle. Durch zwei erwartet Neuzugänge blickt die Mannschaft positiv auf die nächste Saison.

 

 

26.02.2017

In der Pokalrunde B gab es für beide Mannschaften erneut eine Niederlage. Obertal 1 konnte krankheitsbedingt nicht auf alle seine Schützen zurückgreifen und unterlag mit 1133 : 1150 Ringen knapp gegen Kniebis. Die Einzelergebnisse: Peer Pohl 327, Siegfried Hofmuth 309, Martin Schulze 259 und Niklas Fahrner 238.

Obertal 2 unterlag deutlich in Glatten mit 1206 : 1326 Ringen. Die Einzelergebnisse: Willi Burkhardt 309, Vroni Günter 305, Rudolf Burkhardt 300, Reiner Faißt 292, Susanne Maser 271 und Uli Schmelzle 252.

Grund zur Freude herrschte dagegen in der Kreisoberliga. Gegen Huzenbach gelang ein weiterer überraschender 3:2 Sieg, der erneut auf den hinteren Bahnen gewonnen wurde. Während Achim Lutz auf Position 4 seinem Gegner keine Chance lies, zwang Sven Burkhardt auf Position 5 seine Gegnerin ins Stechen, welches er im zweiten Stechschuss mit 10:9 für sich entscheiden konnte. Im Durchgang der vorderen Positionen war es letztlich Christian Grosek auf Position drei, der mit einem deutlichen Sieg den letzten und entscheidenden Punkt ins Obertal holen konnte. Marion Tarcan-Koenig und Michaela Rühling unterlagen erwartet deutlich gegen ihre starken Gegner. Die Einzelergebnisse: Marion Tarcan-Koenig 360, Michaela Rühling 336, Christian Grosek 358, Achim Lutz 351 und Sven Burkhardt 331 Ringe.

Hoch erfreut zeigte sich Oberschützenmeister Rudolf Burkhardt über die zahlreichen Besucher am Tag der offenen Tür mit Schnupperschießen. Die Luftgewehrhalle war über die kompletten drei Stunden gut gefüllt, viele Besucher probierten die neuen elektronischen Anlagen aus. Ein herzlicher Dank geht an alle unsere Besucher, die zu diesem erfolgreichen Tag beigetragen haben und an alle Helfer des Vereins für ihren Einsatz. Weitere Infos und Bilder gibt es auf unserer Homepage unter www.schuetzenverein-obertal.deund auf unserer Facebook-Seite.

 

 

02.02.2017

Im neuen Jahr gingen die Wettkämpfe der Luftgewehr-Mannschaften weiter. Doch in der Pokalrunde B blieben beide Mannschaften erneut ohne Sieg. Die erste Mannschaft unterlag Glatten 2 mit 1296 : 1378 Ringen. Die Ergebnisse: Ulrich Hofmuth und Peer Pohl 342, Siegfried Hofmuth 322, Martin Schulze 290 und Niklas Fahrner 257 Ringe.

Obertal 2 unterlag Mitteltal mit 1197 : 1328 Ringen. Die Ergebnisse: Rudolf Burkhardt 305, Willi Burkhardt 302, Vroni Günter und Reiner Faißt 295, Susanne Maser 287 und Uli Schmelzle 258 Ringe.

Einen spannenden Wettkampf bis zum Schluss erlebte die erste Mannschaft in der Kreisoberliga in ihrem Duell-Wettkampf gegen Freudenstadt. Für den Dauer-Ersatz-Schützen Peer Pohl an Position fünf war endlich die Stunde gekommen und er konnte seinen ersten Punkt in einem Duell-Wettkampf ins Obertal holen. Auf der Nebenbahn zwang sein Mannschaftskollege Achim Lutz seinen Gegner nach einem Unentschieden über 40 Schuss ins Stechen. Nervenstark konnte sich Achim Lutz mit 9:8 knapp durchsetzen und übergab eine 2:0 Führung in den zweiten Durchgang. Doch die Frauen im Team taten sich an diesem Abend schwer. Während Michaela Rühling auf Position zwei einen passablen Wettkampf ablegen konnte, lief bei Frontfrau Marion Tarcan-Koenig an diesem Abend nichts zusammen. Freudenstatt glich zum 2:2 aus. So lag es an Christian Grosek, den Sack zu zumachen. Dieser ging auch gleich in Führung, allerdings schmolz sein Vorsprung von Serie zu Serie, bis er letztlich noch knapp gegen seinen Gegner gewinnen konnte und somit den 3:2 Sieg ins Obertal holte. Die Ergebnisse: Marion Tarcan-Koenig 346, Michaela Rühling 355, Christian Grosek 357, Achim Lutz 355 und Peer Pohl 342 Ringe.

 

Der Schützenverein Obertal feiert in diesem Jahr sein 50-jähriges Vereinsjubiläum. Hierzu wird es einige Extra-Veranstaltungen, auch für Nichtmitglieder, geben. Los geht es bereits am Sonntag, den 26.02. von 10 - 13 Uhr. Wir laden alle herzlich zu einem kostenlosen Schnupperschießen auf die neue elektronische Schießbahn ein. Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren schießen mit dem Luftgewehr, jüngere Kinder mit dem Lichtgewehr mit Hilfe von Laserstrahlen. Nähere Infos zu den Veranstaltungen im Jubiläumsjahr gibt es auf unserer Homepage unter www.schuetzenverein-obertal.de und auf unserer Facebook-Seite.

 

 

16.12.2016

Zum Ende der Hinrunde mussten die beiden Mannschaften der Luftgewehr-Pokalrunde B erneut eine Niederlage hinnehmen. Obertal 1 unterlag in Freudenstadt mit 1248 : 1397 Ringen. Die Ergebnisse: Peer Pohl 325, Siegfried Hofmuth 323, Jürgen Gaiser 318 und Niklas Fahrner 282 Ringe.

Die zweite Mannschaft unterlag zu Hause Tumlingen 2 mit 1226 : 1339 Ringen. Die Ergebnisse: Susanne Maser 313, Willi Burkhardt 312, Rudolf Burkhardt 301, Gerhard Mast 300, Vroni Günter 281 und Ulli Schmelzle 266 Ringe.

 

Große Freude herrschte dagegen in der Kreisoberliga. Im ersten Durchgang des Abends gingen die Punkte der Positionen vier und fünf klar an den Gegner aus Glatten. Doch im zweiten Durchgang mit den Positionen eins bis drei zeigten die Obertäler Kampfgeist und stemmten sich tapfer gegen eine weitere drohende Niederlage. Während Marion Tarcan-Koenig auf Position eins von Anfang an ihr Duell dominierte und letztlich klar gewann, wechselte auf den Positionen zwei (Michaela Rühling) und drei (Achim Lutz) die Führung nach fast jeder Serie. Am Ende hatten schließlich die Obertäler die besseren Nerven und konnten ihre beiden Duelle knapp für sich entscheiden. So gelang schließlich ein überraschender aber verdienter 3:2 Sieg. Die Ergebnisse: Marion Tarcan-Koenig 373, Michaela Rühling 361, Achim Lutz 354, Peer Pohl 317 und Tobias Müller (er brach den Wettkampf vorzeitig ab) 67 Ringe.

 

All unseren Mitgliedern, Freunden und Gönnern wünschen wir frohe Festtage und alles Gute für das Neue Jahr! Während der Ferien findet kein Jugendtraining statt. Das legendäre Skatturnier ist am 06.01.2017. Weitere Infos unter www.schuetzenverein-obertal.de.

 

 

27.11.2016

Baiersbronn-Obertal. In der laufenden Pokalrunde B konnte durch Obertal 1 der erste Sieg dieser noch jungen Saison verbucht werden. Die Mannschaft gewann mit 1280:1224 Ringen auf dem Kniebis. Die Ergebnisse: Uli Hofmuth 343, Jürgen Gaiser 323, Siegfried Hofmuth 309, Peer Pohl 305 und Martin Schulze 214 Ringe.

Obertal 2 unterlag Glatten 3 mit 1157:1276 Ringen. Die Einzelergebnisse: Reiner Faißt 302, Willi Burkhardt 294, Gerhard Mast 281, Rudolf Burkhardt 280, Vroni Günter 278, Susanne Maser 276 und Ulli Schmelzle 243 Ringe.

 

Mehr als jeweils ein Ehrenpunkt war für die erste Mannschaft in der Kreisoberliga nicht zu holen. Im ersten Heimduell auf der elektronischen Bahn gegen Dietersweiler gelang erneut der auf Position eins startenden Marion Tarcan-Koenig ein Einzelsieg (364 Ringe). Trotz guter Leistungen gingen die weiteren Positionen und somit der Wettkampf mit 1:4 leider verloren. Die Ergebnisse: Christian Grosek 356, Achim Lutz 343, Michaela Rühling 361 und Peer Pohl 339 Ringe.

Trotz des Fehlens mancher Stammschützen wehrte sich die veränderte Mannschaft letztlich erfolglos gegen eine weitere 1:4 Niederlage in Bösingen. Einzig der wieder erstarkte Christian Grosek auf Position zwei (365 Ringe) konnte einen Punkt mit ins Obertal nehmen. Die weiteren Ergebnisse: Marion Tarcan-Koenig 365, Sven Burkhardt 345, Peer Pohl 303 und Rudolf Burkhardt mit persönlicher Saisonbestleistung 331 Ringe.

 

 

22.10.2016

Nichts zu gewinnen gab es für die Luftgewehrmannschaften in der neugestarteten Saison. In der Pokalrunde B verloren Obertal 1 und 2 ihre Begegnungen recht deutlich. Obertal 1 unterlag gegen Glatten 1206:1348 Ringen. Die Einzelergebnisse: Uli Hofmuth 334, Siegfried Hofmuth 315, Peer Pohl 306 und Martin Schulze 251 Ringe.

Obertal 2 unterlag Mitteltal mit 1182:1318 Ringen. Die Einzelergebnisse: Willi Burkhardt 322, Reiner Faißt 308, Gerhard Mast 285, Rudolf Burkhardt 267, Susanne Maser 258 und Vroni Günter 246 Ringe.

 

In der Kreisoberliga musste die erste Mannschaft eine deutliche 4:1 Schlappe in Aach hinnehmen. Einzig auf Position zwei konnte durch Marion Tarcan-Koenig (361 Ringe) ein Ehrenpunkt erzielt werden. Auf den anderen Positionen punkteten die Gegner. Es schossen Christian Grosek 350, Ulrich Hofmuth 323, Tobias Müller 288 und Peer Pohl 259 Ringe.

 

Beim diesjährigen vereinsinternen Saukopfschießen konnte Gerhard Mast den Hauptpreis gewinnen. Dazu herzlichen Glückwunsch!

 

Die Umbaumaßnahmen der Luftgewehrhalle sind abgeschlossen und die Einweisung für die Bedienung der elektronischen Bahnen ist erfolgt. Somit kann ab sofort wieder Luftgewehr geschossen werden. Auch interessierte Neulinge sind herzlich willkommen. Das Jugendtraining ist weiterhin donnerstags ab 18.30 Uhr. Alle Informationen und Bilder des Umbaus sind wie immer auf unserer Homepage unter www.schuetzenverein-obertal.de zu finden.

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?