Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Im Weiher 1

72270 Baiersbronn-Obertal

Tel. 07449 / 294

info@schuetzenverein-obertal.de

schuetzenverein-obertal@web.de

 

Der Werdegang des Schützenvereins Obertal 1967 e.V. 

 

(von Rudolf Burkhardt)

Zwischen den beiden Weltkriegen, hervorgegangen aus dem Kyffhäuserverein, bestand in Obertal bereits ein Schützenverein mit Kleinkaliberanlage. Die Schießhütte stand am gleichen Ort, wie heute unser Schützenhaus.

Am 9. September 1967 fand im Hotel Adler in Obertal die Gründungsversammlung des Schützenvereins Obertal statt. Gerade soviel schießsportbegeisterte Mitbürger waren anwesend, um den Verein gründen zu können und die Vorstandschaft zu besetzen. Aber schon eine Woche später war die Mitgliederzahl von 8 auf 33 Personen angewachsen.

Die ersten Schießversuche mit dem Luftgewehr fanden schon im Oktober 1967 im Saal des Hotels Adler statt und die ersten Wettkämpfe wurden in der Wintersaison 1967/68 mit Begeisterung und großen Erfolgen durchgeführt.

Im Laufe des Frühjahrs 1968 wurde schon der Wunsch geäußert, auch das Kleinkaliberschießen betreiben zu wollen. Schon am 6. Mai 1968 hat der Gemeinderat der Gemeinde Baiersbronn beschlossen, dem Schützenverein das Schießgelände des ehemaligen Kyffhäuservereins zu überlassen. Schon im Oktober 1968 wurden die Baupläne eingereicht und nach Beseitigung vieler Hindernisse erhielten wir im Oktober 1969 die Baugenehmigung. Doch für das angestrebte Bauvorhaben benötigte man bekanntlicher Weise auch Geld. So sind 1968 unsere schon zur Tradition gewordenen Schützenfeste, von uns auch "Heckenfeste" genannt, ins Leben gerufen worden. Ergänzt wurden diese von unserer inzwischen zusammengefundenen Schützenkapelle, welche bei den Einheimischen und Gästen ob ihrer sonntäglichen Frühschoppenkonzerte nicht mehr wegzudenken war.

Der erste Bauabschnitt entstand anlässlich der 50-Jahr-Feier des Liederkranzes Obertal im Jahre 1969, an deren Umzug wir mit einem Festwagen in Form eines kleines Schützenhauses "Blockhütte" beteiligt waren. Diese Blockhütte wurde am Schützenplatz aufgebaut und ziert heute noch die wunderschön gestaltete Außenanlage unseres Vereins.

Die ersten Bauabschnitte wurden in den Jahren 1971 und 1972 durchgeführt. Im Jahr 1973 folgten die Innenausbauten und am 29. September 1973 konnten wir erstmals von unserem Schützenhaus Besitz ergreifen.

Der erste Bauabschnitt war vollendet. Er wurde mit wenigen Ausnahmen vollkommen in Eigenleistung durchgeführt. Im Jahre 1974 wurde der Bau der Luftgewehranlage und des Kleinkaliberstandes in Angriff genommen. Die Mitgliederzahl hatte sich auf 116 Personen gesteigert und 1975 war auch der 2. Bauabschnitt abgeschlossen. In dieser gesamten Bauzeit waren 114 Personen im freiwilligen ehrenamtlichen Einsatz und leisteten 7000 Arbeitsstunden.Vom 1. bis 4. August 1975 war das Einweihungsfest des Schützenhauses und der Schießanlagen. Die Mitgliederzahl war inzwischen auf 184 angestiegen.

In den Jahren 1989/90 wurde das Schützenhaus in 3000 freiwilligen Arbeitsstunden umgebaut und erweitert. Im Jahre 1992 durften wir unser 25 -jähriges Vereinsjubiläum feiern. Das Jahr 1999 war das Jahr der Außenanlage, auch hier waren 2000 freiwillige Arbeitsstunden erforderlich. Heute betrachten wir das Geschaffene mit Stolz und Freude.

 

Sportliche Betätigung:

Über all die Jahre der Bautätigkeiten wurde auch erfolgreich Schießsport betrieben. Teilnehmer bei Landes- und Deutschen Meisterschaften zeugen von dem hohen Niveau, welches die sportliche Seite unseres Vereins repräsentiert. Mit Stolz erfüllt uns auch die ausgezeichnete Jugendarbeit in unserem Verein, welche derzeit ca. 20 Jugendliche in unser intaktes Vereinsleben einbindet. Sehr erfreut sind wir, dass von derzeit über 200 Mitgliedern 33 Schützenschwestern zu unserem Verein stehen und ihren bedeutenden Beitrag zum Vereinsleben leisten.

 

Ehrenamtliche und kulturelle Aufgaben:

Dass nicht nur geschossen und gebaut wurde, zeigt die Tatsache, dass sich der Schützenverein Obertal auch öffentlichen Aufgaben stellt. Tatkräftig wurde beim Bau eines Toilettenhauses am Sportplatz mitgearbeitet. Die Patenschaft für den "Sonnenweg" wurde übernommen, der seitdem regelmäßig instandgesetzt wird und von Kurgästen und Einheimischen gerne genutzt wird. Eine weitere Patenschaft für die Wegbetreuung des Baiersbronner Wanderhimmels haben wir ebenfalls zu unserer Aufgabe gemacht. Bei allen Großveranstaltungen in Obertal, ob mitwirken beim Dorffest, Buhlbachbeleuchtungen und Vereinsfesten ist der Schützenverein für alle gestellten Aufgaben offen und ein zuverlässiger Partner. Dass unser Schützenhaus von unseren Mitbürgern für Familienfeste als Feierlichkeiten gerne genützt wird, erfüllt uns ebenfalls mit Stolz und Freude.

 

Wir können behaupten, dass der Schützenverein Obertal im sportlichen- und kulturellen Leben unserer Gemeinde eine feste Position bezogen hat und wir allen Anforderungen mit ganzem Engagement aufgeschlossen gegenüber stehen.

 

 

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?