Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Im Weiher 1

72270 Baiersbronn-Obertal

Tel. 07449 / 294

info@schuetzenverein-obertal.de

schuetzenverein-obertal@web.de

 

Bericht Jahreshauptversammlung 2015:

 

 

Zahlreiche Ehrungen bei Hauptversammlung der Schützen

 

Baiersbronn-Obertal. Oberschützenmeister Rudolf Burkhardt eröffnete die Jahreshauptversammlung des Schützenvereins Obertal im voll besetzten Vereinsheim und begrüßte zahlreiche Ehrengäste. In einzelnen Berichten lies die Vorstandschaft anschließend das vergangene Geschäftsjahr Revue passieren.

Gleich zu Beginn gedachten die Schützen ihrer verstorbenen Vereinsmitglieder Otto Haist, Eugen Finkbeiner, Rolf Gaiser, Jürgen Glaser, Hans Hammendinger und Stefan Klumpp, dessen tragischer Unfalltod im Alter von nur 23 Jahren die Mitglieder besonders getroffen hat.

 Im Anschluss referierte Oberschützenmeister Burkhardt über das vergangene Jahr und konnte erfreut mitteilen, dass sich mit Achim Lutz kurz nach der letztjährigen Versammlung noch eine Person für den verwaisten Posten des stellvertretenden Schießleiters gefunden hat. Das gelungene Heckenfest und die, wie immer, gut besuchte Metzgersupp erfreuten den Vorsitzenden. Es zeigte sich aber auch, dass durch diese und viele weitere Veranstaltungen die Helfer an ihre Grenzen gebracht wurden. An der Sportlerehrung in Baiersbronn konnten letztes Jahr die Flintenschützen Markus Grammel und Jürgen Weber für ihre Erfolge bei der Württembergischen Meisterschaft geehrt werden. Auch der gesellige Teil mit verschiedenen Unternehmungen kam nicht zu kurz. Ein kleiner Wermutstropfen sind die Beitragserhöhungen des Württembergisches Landessportbunds und des Württembergischen Schützenverbands, auf die der Verein nächstes Jahr reagieren muss.   

Nach einem kurzen Ausblick auf anstehende Termine in diesem Jahr und die Bitte um tatkräftige Unterstützung durch die Mitglieder, ging es mit den Ehrungen verdienter Mitglieder weiter. Zu ehren gab es in diesem Jahr immerhin 23 Personen, die ein Abzeichen, eine Urkunde und ein kleines Präsent aus den Händen von Ehrenoberschützenmeister Willi Burkhardt und dem zweiten Vorsitzenden Reinhard Woide erhielten. Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden Ewald Adrian, Klaus Burkhardt, Sven Burkhardt, Harald Dieterle, Sven Gaiser, Daniel Günter, Carina Hoffmann, Tobias Jungert, Hugo Morlok und Heike Rittmann geehrt. Für 40 Jahre Vereinszugehörigkeit wurden Gerhard Adis, Helmut Bachhäubl, Werner Bachhäubl, Vroni Braun, Herbert Hoffmann, Ulrich Klumpp, Jürgen Martin, Rudi Möhrle, Edgar Rothfuß, Karl-Friedrich Schmelzle, Willi Seid, Jürgen Sigwart und Ralf Züfle ausgezeichnet.

Schießleiter Ibo Tarcan berichtete über die einzelnen Ergebnisse und Platzierungen der aktiven Schützen. Herausragend waren hier vor allem die für Obertal startenden Flintenschützen. Sie konnten mit der Mannschaft den Bezirksmeistertitel in der Disziplin Flinte Trap erreichen. Im Einzelwettbewerb gelang dies ebenfalls Jürgen Weber im Trap, sowie Markus Grammel und Dieter Krings in der Disziplin Flinte Skeet. Bei den Württembergischen Meisterschaften konnte Dieter Krings zudem einen sehr guten dritten Platz belegen. Doch auch die Kleinkaliber- und Luftgewehrschützen lieferten gute Ergebnisse ab. So gelang Marion Tarcan-Koenig in der Kleinkaliberrunde des Schützenkreises Freudenstadt ein guter zweiter Platz in der offenen Klasse und die erste Luftgewehrmannschaft erreichte in der Kreisoberliga den dritten Tabellenplatz. Zahlreiche gute Platzierungen und vordere Plätze an den Kreismeisterschaften in unterschiedlichen Disziplinen und Klassen rundeten die Erfolge ab. Im Anschluss folgte die Siegerehrung der Vereinsmeisterschaften.   

Der Bericht von Jugendleiter Jürgen Gaiser war in diesem Jahr kurz, da es leider nur sehr wenige Jungschützen gibt, die am Trainingsbetrieb teilnehmen. Die kleine Jugendtruppe absolvierte auch im letzten Jahr ein buntes Programm aus Kreismeisterschaften, Grillabend, Preis- und Weihnachtsschießen und unterstützte die Luftgewehrmannschaft bei den Rundenwettkämpfen in der B-Klasse. Dankbar ist Jugendleiter Gaiser über seinen Stellvertreter Tobias Müller, der ihn tatkräftig unterstützt. Allerdings muss weiter versucht werden Jugendliche für den Schießsport zu gewinnen.

Schatzmeister Ulli Schmelzle berichtete von einer ausgeglichenen Kasse im vergangenen Jahr. Dazu beigetragen haben vor allem das erfolgreiche Heckenfest und die Metzgersupp. Die steigenden Kosten können zukünftig allerdings nicht mehr gedeckt werden. Wenn ein Investitionsstau verhindert und die zukünftigen Kosten gedeckt werden sollen, kommt der Verein um eine Anpassung seiner seit 17 Jahren konstanten Mitgliedsbeiträge nicht mehr herum.

Die Kassenprüfer Karl und Martin Braun bescheinigten Schmelzle eine wie immer vorbildlich geführte Kasse und empfahlen die Entlastung desselben, welche dann einstimmig erfolgte. Die anschließende Entlastung der Vorstandschaft führte Ehrenoberschützenmeister Willi Burkhardt durch, welche ebenfalls einstimmig erfolgte.

Da in diesem Jahr keine Wahlen anstanden schloss Oberschützenmeister Burkhardt die Versammlung und die Mitglieder gingen zum gemütlichen Teil des Abends über.

 

 

Das Bild zeigt die Geehrten für 25- und 40-jährige Mitgliedschaft zusammen mit dem                                             Ehrenoberschützenmeister Willi Burkhardt (links) und dem ersten Vorsitzenden Rudolf Burkhardt (rechts).

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?